Eucalyptus pauciflora

-18°C

Eucalyptus pauciflora
3.50 *Preise inkl. MwSt.
Eucalyptus pauciflora
Schnee-Eukalyptus
Die widerstandsfähigsten -18° C
Lieferhöhe 10-15 cm
Nicht auf Lager
exotischen Bäumen, winterharte exotischen Bäume, tropische Bäume


Eucalyptus pauciflora
Schnee-Eukalyptus
Die widerstandsfähigsten -18° C
Lieferhöhe 10-15 cm

 

Der Schnee-Eukalyptus wächst in Höhenlagen von bis zu 1.600 Metern auf im Winter meist schneebedeckten Böden und ist damit auch bei uns freilandgeeignet. Er kann ab dem zweiten Jahr ausgepflanzt werden oder im Kübel im Freien überwintern.

Die Eukalypten  auch Blaugummibäume genannt, sind eine artenreiche Pflanzengattung in der Familie der Myrtengewächse.

Es sind immergrüne Bäume und Sträucher, die in Australien und Indonesien heimisch sind.
Die meisten Eukalyptusarten sind schnellwüchsige, sehr hartholzige, immergrüne, hohe Bäume und Sträucher.
Erde: Geeignet ist eine Mischung aus Kompost, Torf und Sand oder Einheitserde.
Düngen: Um die Wuchskraft nicht unnötig zu forcieren, sollte man sparsam düngen.
Die meisten Arten vertragen auf Dauer kein kalkhaltiges Leitungswasser.

Pflege: Die Kultur dieser Gehölze bereitet keine Schwierigkeiten. Damit sie ihrem Kübel nicht davonwachsen, muss man die meisten Arten durch Schnitt klein halten. Der beste Zeitpunkt liegt im Frühjahr.

Medizinische Verwendung
Eucalyptusblätter enthalten ätherisches Öl mit 1,8-Cineol (Eucalyptol) als Hauptbestandteil, Flavonoide und Euglobale.

Das ätherische Öl wirkt schleimlösend und erleichtert das Abhusten von Bronchialsekret, hemmend auf das Wachstum von Bakterien und Pilzen und kühlend, was bei der Inhalation das Gefühl einer verbesserten Nasenatmung vermittelt.

Zubereitungen aus den Eucalyptusblättern und –öl werden daher bei Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündungen verwendet.

Zum Inhalieren werden die zerkleinerten Blätter mit heissem Wasser übergossen und die Dämpfe eingeatmet.


Eucalyptus Bonsai

exotischen Bäumen - tropische Bäume - Mittelmeer Bäume